Böller-freie Zonen in Wolfenbüttel (Stadt)

Bekannt ist ja, dass man in der Nähe (ca. 200 Meter Abstand) von Kirchen, Altenheimen, Krankenhäusern und Fachwerk- bzw. Reetdachhäusern kein Feuerwerk abbrennen darf.

Damit ihr euch nicht strafbar macht, hier zumindest eine Übersicht der Altenheime und des Krankenhauses Wolfenbüttel mit dem Böller-freien Radius.

Krankenhaus WF
Seniorenresidenz Kleine Breite
Michael Pretorias Haus Alter Weg
Pflegewohnstift Steinhäuser Gärten am Okerufer
Haus Curanum Friedrich-Ebert-Straße
Amalie Sieveking Schulwall
AWO im Kamp
Haus am Juliuspark

„Echte Körper“ @ Lindenhalle Wolfenbüttel

Stadt Wolfenbüttel

16.11.2019 bis 18.11.2019 Karten an der Tagesasse, Erw. 15,00 €, Schüler/Studenten 10,00 €, Kinder 4,00 € Bis vor wenigen Jahren war der Blick auf tote Körper und das Erforschen der anatomischen Beschaffenheit ausschließlich das Vorrecht von Medizinern in den Sektionssälen der Universitäten.

Vor Jahren war mal ein echter Hype um die Ausstellung „Körperwelten“. Dabei wurden plastinierte Körper ausgestellt.

Dieses Wochenende gab es eine kleine Version davon in Wolfenbüttel in der Lindenhalle. Allerdings eher in Richtung Wissenschaft, also Erklärungen, wie ein Körper funktioniert mit den entsprechenden Exponaten dazu.

Leider ist die Ausstellung nicht das, was man davon erwartet. Die Exponate sind schon in die Jahre gekommen. Außerdem sind die Exponate derart stark plastiniert, dass man nicht mehr daran glauben kann, dass diese wirklich echt sind.

Außerdem ist die Ausstellung sehr lieblos gestaltet. Die Schilder in den Vitrinen passen teilweise nicht zu den Exponaten, die Vitrinen sehen extrem abgenutzt aus, die großen Leinwände mit Erklärungen zu den Exponaten sind stellenweise verdeckt und auch nicht mehr, als man bei Wikipedia lesen kann.

Und zuletzt die Beleuchtung. Durch die Deckenlichter spiegeln die Vitrinen stark, so dass man die Exponate nur schlecht wirklich studieren kann.

Alles in Allem sind 15€ Eintritt für einen Erwachsenen schon ziemlich unverschämt. Dafür wurde einfach zu wenig geboten und war schon zu abgenutzt.

900 Jahre Wolfenbüttel

Seit 900 Jahren gibt es meine Heimatstadt jetzt schon. 900 Jahre die schönste Stadt Deutschlands.

Zu Ehren dieses Jubiläums hat die Stadt einiges aufgefahren. Und ich bin froh, dass ich viele dieser Events besuchen konnte.

Da war z.B. das Altstadtfest. Drei Tage fette Party in der Innenstadt. Unter Anderem ist die Jägermeister-Blaskapelle aufgetreten und hat für unfassbare Stimmung auf dem Stadtmarkt gesorgt. Zusätzlich ist noch MIA aufgetreten. Und es gab diverse faszinierende Acts.

Zum Abschluss gab es noch einen großen Umzug:

Dann gab es noch einen großen Altstadtflohmarkt. Die gesamte Innenstadt wurde zu einem Shopping-Paradies. Ich mag zwar keine Flohmärkte, aber die schiere Größe war wirklich unglaublich.

Zum Abschluss des Jubiläums gab es noch das Stadtgrabenfest. Ein Fest der Künste. Überall am Stadtgraben gab es kleine Installationen, Acts oder Schauspiel. Wirklich toll gemacht.
Den großen Abschluss am Samstag Abend bildete dann eine Lasershow mit den wichtigstens Ereignissen aus 900 Jahren Wolfenbüttel.

An dieser Stelle möchte ich explizit den Organisatoren für dieses Spektakel danken. Dies war wieder ein guter Grund für mich, Wolfenbüttel zu lieben.

Lessingtheater Wolfenbüttel

Am Montag Abend war ich mit meiner Freundin zum ersten Mal im Lessingtheater in Wolfenbüttel. Wobei… Nein, ich war zum zweiten Mal da.

Beim ersten Mal waren wir dort, als nach dem Umbau eine öffentliche Führung durchgeführt wurde und die Architekten den Umbau erklärt haben. Damals konnte man zwar alles begutachten, aber z.B. die Akustik nicht nachvollziehen.

Am Montag haben wir uns „Die Wunderübung“ angeschaut. Eine nette Komödie über eine schieflaufende Eheberatung.

Viel wichtiger ist aber, dass wir die Akustik und die Sicht jetzt beurteilen können. Und da haben die Erbauer wirklich was draus gemacht.

Wir haben auf dem Balkon rechts von der Mitte gesessen. Auf den oberen Rängen ist zwar die Sicht auf die Bühne teilweise ein wenig eingeschränkt, aber das ist nicht wirklich schlimm. Dafür ist die Akustik dermaßen gut, dass man auch Flüstern auf der Bühne einwandfrei verstehen kann.

Alles in allem ist das Theater wirklich toll gemacht. Ich bin zwar nicht der größte Theatergänger, aber ich fand die Vorstellung gut und finde das Theater toll. Bei einem passenden Stück, würde ich wieder ins Lessingtheater gehen.

Kommunalwahl 2016 – Wahlprogramme

Am 11. September ist in Niedersachsen Kommunalwahl. Daher habe ich mir mal die Wahlprogramme der Parteien angeschaut, weil ich ja nicht den Wolf im Schaafspelz wählen möchte.

Da die Wahlprogramme zur Stadtratwahl aber leider teilweise ein wenig schwierig zu finden sind, habe ich die Wahlprogramme der Parteien in Wolfenbüttel zusammengesucht und hier verlinkt (ich übernehme keine Verantwortung für die Richtigkeit und Vollständigkeit):

SPD Stadtverband Wolfenbüttel
CDU Stadtverband Wolfenbüttel
Bündnis 90/Die Grünen Stadtverband Wolfenbüttel
Die Linke Stadtverband Wolfenbüttel
FDP Stadtverband Wolfenbüttel (kein richtiges Programm zu finden)
Alternative für Deutschland Stadtverband Wolfenbüttel
Die Gerechten Demokraten Stadtverband Wolfenbüttel (kein Programm vorhanden)
Piratenpartei Stadtverband Wolfenbüttel (kein Programm vorhanden)