Jack Ryan auf Prime Video

Und wieder muss der Charakter Jack Ryan, Protagonist in vielen Büchern von Tom Clancy, die Welt retten.

Diesmal hat sich Amazon an den Anfängen von Jack Ryan versucht, so wie es schon in Shadow Recruit (nicht von Amazon) versucht wurde.

Die Story ist linear und vorhersehbar. Überraschungen bleiben aus und manchmal wird nicht ganz klar, ob die Szene in der Gegenwart spielt, oder ob es ein Rückblick ist. Auch manche Zusammenhänge bleiben offen.

Da ich ein großer Anhänger des ursprünglichen Jack Ryan bin, gespielt von Harrison Ford und Alec Baldwin, würde ich von der neuen Serie enttäuscht.

Es fehlte das Flair, die Geheimnisse und die Intrigen, die die Bücher von Tom Clancy ausmachen, worauf auch diese neue Serie basiert.

Wer einen Prime Account nutzt, der sollte sich über die Serie eine eigene Meinung bilden.

Bundesliga-Radio bei Amazon Music

Heute habe ich mal etwas ausprobiert. Dazu sollte man wissen, dass ich bis zum Ende das Eintracht-Fan-Radio gehört und genossen habe. Leider gibt es dies ja leider nicht mehr.

Also habe ich heute mal die Amazon Music App installiert und mir das Spiel Erzgebirge Aue gegen Eintracht Braunschweig angehört. Ein Klassiker.

Wie das funktioniert? In Amazon Prime ist ja auch der Zugriff auf Millionen von Songs in der Music App möglich. Zusätzlich kann man auch u.a. die Spiele der 1. und 2. Bundesliga live streamen.

Neu? Kennt man doch von Sport 1… Aber Sport 1 war emotionslos und langweilig. Ich war also skeptisch, ob Amazon die Atmosphäre des Spiels rüberbringen kann.

Ich wurde nicht enttäuscht! Der Moderator kannte beide Mannschaften und hat die Emotionen des Spiele super rübergebracht.

Ich bin zufrieden. Jetzt kann ich wieder guten Gewissens am Wochenende die Spiele meiner Braunschweiger Eintracht verfolgen und habe Spaß dabei.

Und durch meine Prime Mitgliedschaft muss ich nicht mal zusätzliche Gebühren zahlen.