Peter Beck – Korrosion

Eine vereinsamte alte Frau wird an Weihnachten erschlagen. Sie hinterlässt nicht nur ein Millionenerbe, sondern auch eine bittere Anklage: Eines ihrer Kinder soll für den Tod ihres Mannes verantwortlich sein. Tom Winter, wortkarger Sicherheitschef ihrer Bank, reist um die halbe Welt, um die drei Nachkommen aufzustöbern – und gerät in ein verstörendes Geflecht aus Missbrauch, Ausbeutung und Rache.

Quelle: amazon.de

Peter Beck hat nach „Söldner des Geldes“ mal wieder einen Thriller der extra-Klasse rausgehauen. Sein Hauptprotagonist Tom Winter wird wieder mehr gefordert, als sein Job als Sicherheitschef der Bank erfordert.

Schön ist, dass das Buch durchgehend spannend ist, weil man sich die Verstrickungen innerhalb der Geschichte immer wieder vor Augen führen muss, damit man der Geschichte folgen kann.

Ganz besonders toll finde ich, dass das Buch ganz zum Schluss einen absolut unvorhersehbaren Höhepunkt hat, der das Buch wirklich sauber abrundet.