Security

Ein Army-Veteran sucht Arbeit und findet sie als Wachmann in einem Einkaufszentrum. Seine Kollegen, Idioten.

Aber als ein kleines Mädchen vor der Tür steht um um Hilfe bettelt, beginnt ein Spiel auf Leben und Tod…

Antonio Banderas hatte ja schon viele Rollen, aber in dieser Rolle spielt er mal keinen duschgeknallten Söldner oder Profikiller.

Natürlich ist der Film wieder eine Hommage an alle Kriegs-Veteranen. Es soll zeigen, dass alle Soldaten, die aus dem Krieg zurückkommen, Helden sind. Aber leider vergessen die Autoren dabei immer wieder, dass der überwiegende Teil der zurückkehrenden Soldaten leider psychische Wracks sind.

Selbstverständlich sind es trotzdem Helden, aber die Gesellschaft nimmt diese nicht als solche wahr und genau da liegt das Problem.

Der Film schafft eine heile Welt, aber spricht leider die wahren Probleme der Gesellschaft nicht an.

Alles in allem ein netter Action-Film mit hochkarätigen Schauspielern und coolen Baller- und Kampfszenen.

End of Watch

Die LAPD Officer Brian und Mike sind Cops auf den Straßen von L.A. und sorgen für Recht und Ordnung. Mehr als ein Mal geraten die beiden in ziemlich brenzlige Situationen.

Eines Tages geraten die beiden eher durch Zufall und ohne böses Zutun mit dem mexikanischen Drogenkartell aneinander und werden daraufhin gejagt. Allerdings wissen die beiden das nicht und das ist extrem gefährlich…

Anfangs wirkt der Film noch wie eine Art Dokumentation über die Arbeit des LAPD. Das wird allerdings im Laufe des Films anders.

Wer mit Brutalität und Gewalt nichts anfangen kann, der sollte den Film auf keinen Fall schauen. Gewalt spielt die zentrale Rolle in dem Film.

Und trotzdem hat man am Ende des Films das Gefühl, dass es gut ist, dass die Cops jeden Tag ihr Leben für einen riskieren.

Sicario

Die FBI-Agentin Kate wird nach einer fast erfolgreichen Operation gegen die mexikanischen Kartelle in eine organisationsübergreifende Taskforce berufen, um die mexikanischen Kartelle an der Wurzel zu packen.

Gleich der erste Auftrag läuft zwar wie geschmiert, aber schon die Zusammensetzung des Teams sorgt bei Kate für Irritationen. Paramilitärs und Alejandro, ein Söldner aus dem Kate nicht schlau wird.

Je länger sie mit den Jungs des Taskforce arbeitet, desto mehr kommen ihr Zweifel an der Korrektheit. Und das wird ihr möglicherweise zum Verhängnis…

Der Film ist ein Actionfilm mit starkem Anteil von Drama und Thriller. Die Schauspieler wirken Anfangs alle sehr zusammengewürfelt. Aber wenn man der Story folgt, dann passt alles zusammen. Man kann sich nach und nach immer besser in die Beteiligten reinversetzen und kann das Handeln, egal wie gut oder schlecht, immer nachvollziehen.

The Expandables 2

[yframe url=’http://www.youtube.com/watch?v=EVyR8IpoEJM‘]

Yeah, ich bin total zufrieden. Nachdem ich vor ein paar Jahren den ersten Teil im Kino gesehen hatte war ich nicht davon überzeugt, dass es einen zweiten Teil geben würde. Aber jetzt ist er da.

Und der Zuschauer wird nicht enttäuscht. „Suchen, finden, töten“ ist nur einer von verdammt vielen guten Sprüchen. Auch Arni kommt mehr als einmal wieder.

Die Story ist platt, aber dafür ist eine Menge Action dabei. Wer kein Blut sehen kann, der sollte den Film lieber nicht sehen. Aber alleine für die ganzen Alt-Stars lohnt es sich schon. Und die Sprüche. Das ist wirklich das Beste am Film.

Der Einzige, der mich nicht überzeugt hat, war van Damme. Irgendwie haben die Autoren ihm so einen leicht schwuchteligen Touch gegeben und er kam nicht authentisch rüber. Aber da er ja nur eine Art Nebenrolle hat, ist das egal.

Ich gebe dem Film klare 4,5 von 5 Sternen. In diesem Sinne „Stirb langsam“