Ehe für alle – Peinlichkeiten der Union

So haben die Abgeordneten über die Ehe für alle abgestimmt

Kanzlerin Merkel hatte den Fraktionszwang aufgehoben – und 75 Abgeordnete der Unionsfraktion stimmten für die völlige Gleichstellung. Für die Abstimmung über die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den Fraktionszwang aufgehoben. Bei 623 abgegebenen Stimmen kam eine Mehrheit von 393 Abgeordneten für eine völlige rechtliche Gleichstellung homosexueller Paare zustande.

Heute war ein historischer Moment. Der Bundestag hat endlich den Weg für die Ehe für alle freigemacht. Und das ist super.

Allerdings kann ich nicht verstehen, dass jemand gegen das Gesetz gestimmt hat. In der Natur Homosexualität ganz normal. Bei vielen Tierarten ist es ganz normal.

Wie kann man nur an einer Ideologie der katholischen Kirche aus dem Mittelalter festhalten und sich dann hinstellen und sagen, dass Homosexualität nicht normal ist?

Die Union sollte langsam im Heute ankommen. Ehe für alle bedeutet sich den modernen Zeiten anzupassen.

Kommentar verfassen