John Katzenbach: Die Grausamen

Tessa… Vor 20 Jahren verschwand die Dreizehnjährige spurlos und irgendwann wuchs Gras über die Sache.

Gabe, ein psychisches Wrack durch einen Unfall und Marta, psychisch angeschlagen auf Grund einer Fehlentscheidung… Beides Polizisten, die in die Cold Case Abteilung abgeschoben werden, damit sie keinen Schaden anrichten können.

Doch dann stossen die beiden auf „die toten vier“. Vier junge Männer. Alle hingerichtet. Alle Fälle ungeklärt. Immer die gleichen ermittelnden Beamten und immer wieder der Hinweis: „Weitere Ermittlungen nötig“.

Aber wie soll man Fälle aufklären, die von allen Seiten lieber ungelöst bleiben sollen?

John Katzenbach hat es wieder geschafft ein Buch zu veröffentlichen, dass an Bücher wie z.B. die Anstalt herankommt. Bis kurz vor dem Ende weiß man nicht, wer wirklich Täter oder Opfer ist.

Auch die Zwischenstories sind absolut schlüssig und die Personenbeschreibungen sind so exakt, dass man sich perfekt in die Charaktere hineinversetzen kann.

Ich bin wirklich begeistert von dem Hörbuch und kann es jedem empfehlen.

Auto verkaufen über mobile.de – Erfahrungsbericht

Bis gestern hatte ich noch einen Ford Fiesta 1.25 Titanium in meinem Besitz. Diesen wollte ich unbedingt verkaufen, weil der seit Monaten nur in der Garage stand.

Also habe ich den letzte Woche zur Aufbereitung gegeben (siehe hier) und mich dann drangesetzt, den Wagen zu verkaufen.

Ein Verkauf an Privat war für mich nur das letzte Mittel der Wahl, weil ich keine Zeit für aufwändige Gespräche mit potentiellen Käufern habe und auch keine Lust habe, andauernd Abends mich mit den Leuten auseinanderzusetzen. Außerdem mangelt es mir einfach an Zeit die Abmeldung des Wagens durchzuführen.

Also habe ich mir bei wirkaufendeinauto.de ein Angebot machen lassen. Da der Wagen Erstzulassung November 2010 war und schon ein paar kleine Macken hatte, hat mir die Webseite 5.250€ angeboten. Mir ist klar, dass das nur der Wert ist, den ich bei einem einwandfreien Zustand bekommen würde. Da dies nicht gegeben war, also weniger.

Da ich aber die Werbung für wirkaufendeinauto.de sowas von dämlich finde, habe ich lieber den Service von mobile.de ausprobiert. Im Prinzip das Gleiche wie bei wirkaufendeinauto.de. Man gibt auf der Webseite die Daten des Fahrzeugs an und lässt sich daraus einen möglichen maximalen Verkaufswert erzeugen. Dieser belief sich bei mobile.de auf 5.450€. Also schon mal 200€ mehr als bei der anderen Seite.

Also habe ich einen Termin bei dem angebotenen Händler gemacht, Autohaus AMB in Braunschweig, und den Wagen dort vorgeführt.

Auf den ersten Blick fand ich das Autohaus nicht sonderlich einladend. Aber man soll sich ja nicht vom ersten Eindruck täuschen lassen. Also hat der Händler sich die Daten des Fahrzeugs angeschaut und den Wagen optisch geprüft. Dann hat er mir den sog. Händerpreis genannt, 3.750€. Wie man sieht, schon fast 2.000€ unter dem von der Webseite errechneten Preis.

Daraufhin habe ich ihm gesagt, was meine Schmerzgrenze ist und er hat den Wagen seinen Partnern zum Kauf angeboten.

Eigentlich wollte er mich dann am Mittwoch anrufen, leider hat er das offensichtlich vergessen. Meiner Meinung nach ein no go wenn es um Dienstleistung geht. Also habe ich gestern selbst dort angerufen und er hat mir mitgeteilt, dass einer seiner Partner mit 4.000€ bietet. 1.450€ weniger, als auf der Webseite angegeben.

Also noch mal hin und den Wagen technisch prüfen lassen. Noch mal zu Erinnerung. Der Wagen stand ein halbes Jahr nur in der Garage und wenn er bewegt wurde, dann für lange Strecke. Außerdem war der Wagen Ende Dezember in der großen Inspektion und es wurde nur gesagt, dass die Bremsen bei der nächsten Inspektion getauscht werden müssen.

Also hat er sich den Wagen angeschaut, irgendwas am Auspuff entdeckt, die Bremsen moniert und mir immer wieder erklärt, dass er ja an mobile.de auch eine Gebühr zahlen müsste.

Am Ende stand das Angebot von 3.700€. 1.750€ weniger, als ursprünglich angegeben.

Ich habe den Wagen dann trotzdem verkauft, weil ich bei einem Verkauf an Privat möglicherweise mehr bekommen hätte, aber der Aufwand auch größer gewesen wäre.

Meine Konsequenz ist, wenn ich noch mal ein Auto verkaufe, dann werde ich den vorher erst in die Werkstatt bringen, dort alles Macken beseitigen lassen und dann zum Aufbereiter, damit der Wagen glänzt wie neu.

Dann hat man zumindest noch die Chance an den auf der Webseite angegeben Preis zu kommen. Hat allerdings vorher auch ordentliche Kosten.

Ich war nicht wirklich begeistert und bin immer noch ein wenig schockiert, welchen Wertverlust ein Auto hat. Immerhin hatte der Wagen nicht mal 60.000km runter. Das ist für ein Auto mit nicht mal 8 Jahren Alter einfach nichts.

Fakt ist, lasst euch von den Preisen, die euch laut Homepage angeboten werden, nicht täuschen, da das der Wiederverkaufswert für einen Wagen ist, der in einem top Zustand ist und nicht gebraucht.

Walter Hansen – Asgard. Eine Reise in die Götterwelt der Germanen

Die Götterwelt der alten germanischen Sagen gibt es sie wirklich? In seinem fesselnden Reisebericht geht der Autor Walter Hansen dieser spannenden Frage nach. Seine These: Die Mythendichter waren inspiriert von den Landschaften Islands, Landschaften von steinerner Ödnis und ungeheurer Schönheit. Mit detektivischem Spürsinn entschlüsselt Hansen die uralten Texte und macht sich im Herzen der Insel auf eine abenteuerliche Expedition. Und er findet, was er sucht: Die Götterburg Asgard, die Unterwelt Helheim, die Reiche der Riesen und Zwerge – sie existieren tatsächlich!

Quelle: Amazon.de

Die nordische Mythologie ist schon etwas ganz besonderes. Besonders schön ist, dass diese Mythologie nicht durch irgendwelche Geschichten und Märchen entstanden ist, sondern durch tatsächliche Erlebnisse und die dadurch entstandenen Eindrücke der damals Beteiligten. Mangels Wissen über Geologie, entstanden die Mythen um Odin, seine Söhne, Asgard und die Unterwelt.

Der Autor beschreibt sehr anschaulich, wie die damaligen Routen der Reisenden waren und was sie dort gesehen haben. Dazu wird dann im Anschluss beschrieben, wie aus dem Gesehenen die Mythologie wurde.

Ein Beispiel ist die Brücke zur Unterwelt. Ein ganz normales geologisches Gebilde kam den damals Lebenden vor, wie die Brücke zur Unterwelt.

Auch die Orte werden sehr bildlich dargestellt und man lässt sich mitreißen auf eine Reise in die Götterwelt der Germanen.

HowTo: Datenspeicherung der Post widersprechen

Daten-Skandal: Deutsche Post weist Kritik an Datenweitergabe im Wahlkampf zurück

Die Deutsche Post soll im Sommer 2017 personenbezogene Daten an CDU und FDP weitergegeben haben. Die Parteien hätten sie für ihren Wahlkampf genutzt. Berlin Angesichts des Facebook-Skandals um millionenfache unerlaubte Datennutzung ist die Deutsche Post wegen der Weitergabe von Kundendaten an Parteien im Wahlkampf in die Kritik geraten.

Wer ein bisschen die Nachrichten verfolgt hat auch mitbekommen, dass die Post anonymisierte Daten im Rahmen des Wahlkampfs an Parteien verkauft hat.

Das ist grundsätzlich erst mal nicht verboten, aber verursacht schon einen schalen Geschmack, da die Daten von der Post einfach erhoben werden, obwohl ja eigentlich nur ein indirektes Vertragsverhältnis besteht.

Aber die Post setzt halt auf das Opt-Out Verfahren. Das bedeutet, dass die Daten erst mal gespeichert werden und man explizit der Speicherung widersprechen muss.

Die Lösung ist ganz einfach:

  • Eine Mail an datenschutz@postdirekt.de senden
  • Darin der Speicherung und Verarbeitung von Daten widersprechen
  • Die volle Anschrift des Haushaltes inkl. Namen der Bewohner angeben, da sonst der Opi-Out nicht zugeordnet werden kann
  • Mail abschicken

Mit dem aktiven Opi-Out hat die Post keine andere Wahl, als die erhobenen Daten zu löschen und keine neuen Daten zu speichern bzw. zu verwenden.

Keine Sorge, eure Post und Pakete kommen trotzdem an, da ja die Adresse auf dem Brief/Paket steht :-)

Autoaufbereitung bei Car Styling WF

Ich möchte mein privates Auto schweren Herzens verkaufen. Aber wie erzielt man den besten Preis? Klar. Man lässt das Auto von einem Profi auf Vordermann bringen.

Ich habe dafür das Team von Car Styling Wolfenbüttel im Kalten Tal ausgewählt, da ein sehr guter Freund von mir dort bereits gute Erfahrungen gemacht hat.

Also habe ich den Wagen am Montag dort abgegeben und mir vom Chef kurz erklären lassen, was alles gemacht wird und was mich das kostet. Schlanke 180€ für komplette Innenreinigung inkl. intensiver Sitzreinigung. Außerdem komplette Reinigung von außen und aufpolieren kleiner Kratzer. Die Motor- und Felgenreinigung gehört auch mit zum Paket.

Was mich zwar irritiert hat ist, dass niemand irgendwelche Unterlagen sehen wollte, die Angabe meines Namens nicht nötig war und auch kein Auftrag oder ähnliches geschrieben wurde. Aber dabei habe ich mir nichts gedacht.

Gestern habe ich den Wagen dann abgeholt. Das lag allerdings daran, dass ich vorher keine Zeit hatte. Dauer einer solchen Aufbereitung etwa ein Tag.

Der Wagen war von außen und innen sehr sauber. Aber ein paar Wermutstropfen gab es. Der Gurt hinten links wurde in der Halterung für die umklappbare Sitzbank eingeklemmt und hat jetzt eine oberflächliche Schmarre. Außerdem sind die vorderen Alufelgen nicht komplett sauber geworden.

Mein größtes Problem war aber, dass bei der Reinigung offensichtlich die Zündung angelassen wurde, um möglicherweise das Radio zu nutzen. Bei der Reinigung haben die Jungs aber dummerweise aus Versehen die Sitzheizung eingeschaltet, was dazu geführt hat, dass beim Abholen des Wagens die Batterie leer war. Da der Wagen aber zum Glück nur für Langstrecke genutzt wurde und in der Zwischenzeit in der Garage stand, ist die Batterie fit genug, dass sie das weggesteckt hat. Einmal kurz Starthilfe und heute 70km Stecke gefahren, Problem gelöst.

Ob ist die Dienstleistung noch mal in Anspruch nehmen würde, weiß ich noch nicht. Ich fand es befremdlich, dass nur Barzahlung möglich war, kein Auftrag geschrieben wurde und ich auch keine Quittung bekommen habe. Das macht meiner Ansicht nach keinen seriösen Eindruck, was aber an der grundsätzlichen Qualität nichts ändert.

Auch der Preis ist für die geleistete Arbeit in Ordnung. Keine Ahnung ob man sowas irgendwo günstiger bekommt, aber soweit erst mal in Ordnung.