Klima-Killer Merkel

Klimapolitischer Schwindel für Fortgeschrittene

Die Bundesregierung zeigte unter Kanzlerin Angela Merkel, wie man das Klima effizient ruinieren kann, ohne dafür öffentlich verantwortlich gemacht zu werden

Angela Merkel. Immer tut sie so, als wenn sie die Klima-Kanzlerin ist. Aber das ist einfach falsch und gelogen.

2005 kam Merkel an die Macht und nahm erst mal prompt den von Rot/Grün bereits komplett beschlossen und geplanten Atomausstieg zurück. Und dann kam 2011 der Unfall in Japan.
Oh! Da musste „Mutti“ natürlich sofort reagieren und ein Atommoratorium verhängen. Darauf folgte dann ein Plan für den Atomausstieg, der deutlich schlechter ist, als das was Rot/Grün damals vorgelegt hat.

Dann kam Diesel-Gate und es kam raus, dass die ach so sauberen Diesel der großen Hersteller einfach nur Dreckschleudern sind und die Autobauer wissentlich Politik, Käufer und Bürger betrogen haben.

Was ist die Konsequenz? Seit Monaten wird darüber diskutiert, ob nun auf Kosten der Autobauer nachgerüstet wird, oder ob ein Softwareupdate hilft, wobei bereits nachgewiesen wurde, dass dieses Update nicht für wirkliche Abhilfe sorgt und selbst upgedatete Autos möglicherweise von Fahrverboten betroffen sind.

Aber anstatt den Käufern zu helfen, wird weiterdiskutiert. Und die Autobauer werden natürlich weiterhin in Schutz genommen. Es würde ja viele Arbeitsplätze kosten, wenn man die Autobauer über Gebühr belasten würde.

Solche Stories sind typisch für Frau Merkel und ihre CDU. Wenn eine Lobby schreit, dann wird lieber nichts gemacht, als dass die Lobby sauer sein könnte. So kann man zwar regieren, aber sinnvoll ist es nicht.

Das dumme ist, dass Frau Merkel und ihre CDU ein Verfahren perfektioniert haben, solches Versagen einfach zu vertuschen. Es wird einfach ein anderes Thema, was für die Bevölkerung gerade akut ist, in die Öffentlichkeit getragen. Oder alternativ wird einfach geschwiegen oder alles in die Länge gezogen. Irgendwann haben die Wähle das eigentlich Thema eh vergessen.

Die CDU/CSU regiert auf Kosten zukünftiger Generationen und es sieht nicht so aus, als wenn sich mit Erneuerung der Führung der Partei an der Politik irgendwas ändern würde.

Aber die CDU/CSU ist ja genau die Partei, die gut für Deutschland ist *lach*

Die Nachfolge von Merkel

Parteitag im Dezember: Wie das Casting um die Merkel-Nachfolge ablaufen könnte

Die sechs Kandidaturen für den Parteivorsitz stellen die CDU vor Herausforderungen. Wie sollen die Kandidaten sich vorstellen – und vor…

Ehrlich? Wen interessiert es schon, wer Angela Merkel an der Spitze der CDU folgt.

Im Zweifel wird es eh ein konservativer Kirchenspinner, der alles Neue anprangert und Angst vor Veränderungen hat. Das ist nun mal die CDU! Dort hat man Angst vor Veränderungen.

Abtreibung, Ehe für alle, erneuerbare Energien, usw… Das sind alles Schreckgespenster für die CDU, da man ja entweder die Wirtschaft verprellen könnte, oder weil die alten weißen Männer der Partei einen Herzinfarkt bekommen könnten.

Sein wir mal ehrlich. Wer soll es denn machen? Jens Spahn? Der hat sich gleich zu Anfang seiner Zeit als Minister mit selten dummen Aussagen disqualifiziert. Dann bleibt noch AKK und Merz. AKK ist eine erzkonservative Hardlinerin, die aber die Politik von Merkel weiterführen würde. Großes Kino.

Und Merz? Der wurde von Merkel ausgestochen, ging in die freie Wirtschaft, unter anderem arbeitet er für ein Unternehmen, was an den Cum-Cum/Cum-Ex Deals beteiligt war, und will jetzt zeigen, dass er besser ist als Frau Merkel.

In den 60ern gab es mal Studentenproteste. Der Spruch „Unter den Talaren – Muff von 1000 Jahren“ passt wie die Faust aufs Auge bei der CDU. Dort wird nicht ausgemistet und mal geschaut, ob man sich modernisieren sollte… Nein, es wird an alten Traditionen festgehalten und komplett an der Bevölkerung vorbeiregiert. Aber das konnte die Partei ja immer schon gut. Kohl hat das ja mehr als deutlich bewiesen und sein Ziehkind Merkel ist auch kein Stück besser.

Insofern macht es keinen Unterschied wer die Nachfolge von Merkel antritt. Tiefgreifende Veränderungen braucht man nicht zu erwarten.

Hate Speech á la POTUS

Trump lügt und hetzt, weil es ihm schon früher genützt hat

Die USA wählen teils ihr Parlament neu. Eigentlich aber geht es um Trump. Weil für ihn viel auf dem Spiel steht, reagiert er mit Perfidie.

Die Midterms stehen in den USA an. Das sind die Wahlen, bei denen ein Teil der Senatoren und der gesamte Kongress neu gewählt wird.

Das alles wäre vollkommen egal für den Rest der Welt, aber diesmal läuft es anders, denn Donald Trump ist Präsident und mischt sich massiv in den Wahlkampf ein.

Da wird den Demokraten schon mal vorgeworfen, dass die alle Einwanderer mit offenen Armen empfangen. Oder Einwanderer werden pauschal als „Schmarotzer“ tituliert. Und natürlich wird die Presse zum Volksfeind No. 1 erklärt.

Trumps Rhetorik sorgt dafür, dass sich immer mehr Menschen radikalisieren, weil wenn der Präsident sich wie ein Arschloch verhält, dann kann das doch jeder ohne schlechtes Gewissen machen.

Schon komisch, dass von einem glühenden Anhänger Trumps Briefbomben an Demokraten verschickt werden, ein Anhänger des Präsidenten auf Juden in einer Synagoge schießt, oder ein Anhänger bei einer Demo in eine Menschenmenge fährt und dabei eine junge Frau tötet.

Der Präsident sieht sowas zwar, aber er ist sich keiner Verantwortung bewusst und stachelt durch sein Verhalten solche Vollidioten sogar noch an. Daraus resultiert, dass in naher Zukunft noch mehr Gewalt stattfinden wird.

Einzige Hoffnung ist aktuell, dass die Demokraten bei den Midterms geschlossen auftreten und den Republikanern viele Stimmen und damit Sitze im Senat und Repräsentantenhaus stehlen, damit die Republikaner endlich verstehen, dass der überwiegende Teil der Bevölkerung der USA das Verhalten des Präsidenten nicht billigt und gerne wieder „normale“ Verhältnisse hätte.

Jack Ryan auf Prime Video

Und wieder muss der Charakter Jack Ryan, Protagonist in vielen Büchern von Tom Clancy, die Welt retten.

Diesmal hat sich Amazon an den Anfängen von Jack Ryan versucht, so wie es schon in Shadow Recruit (nicht von Amazon) versucht wurde.

Die Story ist linear und vorhersehbar. Überraschungen bleiben aus und manchmal wird nicht ganz klar, ob die Szene in der Gegenwart spielt, oder ob es ein Rückblick ist. Auch manche Zusammenhänge bleiben offen.

Da ich ein großer Anhänger des ursprünglichen Jack Ryan bin, gespielt von Harrison Ford und Alec Baldwin, würde ich von der neuen Serie enttäuscht.

Es fehlte das Flair, die Geheimnisse und die Intrigen, die die Bücher von Tom Clancy ausmachen, worauf auch diese neue Serie basiert.

Wer einen Prime Account nutzt, der sollte sich über die Serie eine eigene Meinung bilden.

900 Jahre Wolfenbüttel

Seit 900 Jahren gibt es meine Heimatstadt jetzt schon. 900 Jahre die schönste Stadt Deutschlands.

Zu Ehren dieses Jubiläums hat die Stadt einiges aufgefahren. Und ich bin froh, dass ich viele dieser Events besuchen konnte.

Da war z.B. das Altstadtfest. Drei Tage fette Party in der Innenstadt. Unter Anderem ist die Jägermeister-Blaskapelle aufgetreten und hat für unfassbare Stimmung auf dem Stadtmarkt gesorgt. Zusätzlich ist noch MIA aufgetreten. Und es gab diverse faszinierende Acts.

Zum Abschluss gab es noch einen großen Umzug:

Dann gab es noch einen großen Altstadtflohmarkt. Die gesamte Innenstadt wurde zu einem Shopping-Paradies. Ich mag zwar keine Flohmärkte, aber die schiere Größe war wirklich unglaublich.

Zum Abschluss des Jubiläums gab es noch das Stadtgrabenfest. Ein Fest der Künste. Überall am Stadtgraben gab es kleine Installationen, Acts oder Schauspiel. Wirklich toll gemacht.
Den großen Abschluss am Samstag Abend bildete dann eine Lasershow mit den wichtigstens Ereignissen aus 900 Jahren Wolfenbüttel.

An dieser Stelle möchte ich explizit den Organisatoren für dieses Spektakel danken. Dies war wieder ein guter Grund für mich, Wolfenbüttel zu lieben.

Marc Elsberg – HELIX

Der US-Außenminister stirbt bei einem Staatsbesuch in München. Während der Obduktion wird auf seinem Herzen ein seltsames Zeichen gefunden – von Bakterien verursacht? In Brasilien, Tansania und Indien entdecken Mitarbeiter eines internationalen Chemiekonzerns Nutzpflanzen und –tiere, die es eigentlich nicht geben kann. Zur gleichen Zeit wenden sich Helen und Greg, ein Paar Ende dreißig, die auf natürlichem Weg keine Kinder zeugen können, an eine Kinderwunschklinik in Kalifornien. Der Arzt macht ihnen Hoffnung, erklärt sogar, er könne die genetischen Anlagen ihres Kindes deutlich verbessern. Er erzählt ihnen von einem – noch inoffiziellen – privaten Forschungsprogramm, das bereits an die hundert solcher »sonderbegabter« Kinder hervorgebracht hat, und natürlich wollen Helen und Greg ihrem Kind die besten Voraussetzungen mitgeben, oder? Doch dann verschwindet eines dieser Kinder, und alles deutet auf einen Zusammenhang mit sonderbaren Ereignissen hin – nicht nur in München, sondern überall auf der Welt …

Quelle: Amazon.de

Marc Eisberg hat es wirklich drauf, dass Endzeit-Szenarien einem die Gänsehaut über den Rücken treiben. In Black Out hat man schon fast Beklemmungsgefühle bekommen, in HELIX fragt man sich, ob die Menschheit überhaupt noch weiterexistieren sollte.

Das Buch ist sehr detailliert beschrieben, leider krankt es teilweise daran, dass man erst mal drüber nachdenken muss, zum wem welcher Name gehört und das unterbricht den Lesefluss ein wenig. Außerdem gibt es Teile des Buches die so langatmig sind, dass sie kaum Einfluss auf das Geschehen haben.

Die Orte sind teilweise recht gut beschrieben, so dass man sich alles gut vorstellen kann. Leider nicht immer, da speziell am Ende des Buches alles sehr schnell geht und viele Infos auf wenigen Seiten zusammengefasst werden.

Wer dieses Buch lesen möchte, der muss Geduld mitbringen. Über 600 Seiten sind kein Pappenstiel und das Buch in einem Zug durchzulesen ist meiner Ansicht nach schon sehr anstrengend.

Wer sich aber für wissenschaftliche Thriller interessiert, der ist mit dem Buch sehr gut bedient.